Planet Zoo  Christophs Meinung zu dem Zoo-Simulator

Planet Zoo – Ich will der allerbeste Züchter werden  1

 Frontier developments hat nach Planet Coaster wieder abgeliefert. Die Simulation eines Zoos so fesselnd zu gestalten ist den Entwicklern mehr als gelungen. Wie viele Tiere man aufziehen und pflegen kann ist schon beachtlich. Dabei sollte man die Besucher im Zoo nicht vernachlässigen und all Ihre Bedürfnisse im Blick behalten. Sonst fängt man so wie ich mehrmals mit einem neuen Zoo an. Der Geldbeutel will stets gefüllt sein.  

Um seinen Zoo erfolgreich zu bewirtschaften muss man ein Gleichgewicht zwischen Mensch und Tier berücksichtigten. Keiner sollte benachteiligt werden. Je besser es den Tieren im eigens gebauten Gehege geht, desto mehr Besucher strömen in den Zoo. Für jeden ist etwas an Tierart dabei. Reptilien, Säugetiere und so weiter und sofort. Man kann Praktisch die Szene in König der Löwen nachbauen. Der Königfelsen ist ab Spielbeginn sogar schon als Szenerie platzierbar. Generell stehen Euch euren Vorstellungen nichts im Wege. Vorausgesetzt Ihr erforscht fleißig mit den Angestellten neue Dinge. Zu diesem System kann man nichts negatives Berichten. Alles greift in einander.

Planet Zoo – Ich will der allerbeste Züchter werden  2

Man startet mit Tierpfleger, Techniker, Tierarzt und bei Bedarf mit einem Sicherheitsbeauftragten. Nach und nach bildet man Sie fort und stellt neue ein. Mit dem Arzt und dem Techniker erforscht man nebenbei neue Bereiche. Nützliche Sachen zu dem sich im Gehege befindlichen Tieren und weitere sinnvolle Gegenstände für euren Zoo erforscht Ihr ebenfalls nach und nach. Soweit so bekannt. Komplett neu ist der Franchise Modus. In diesem Modus erhaltet Ihr Punkte beim Züchten von Nachwuchs. Habt Ihr diesen Aufgezogen könnt Ihr den freilassen oder im Handelszentrum zum Verkauf anbieten. Das macht unglaublich Spaß. Der Zustand des Tieres hängt von dem Zustand des Tierparks ab. Kümmert man sich um seine Tiere, desto ausgezeichneter wird der Nachwuchs. Der Markt läuft Online ohne Probleme und lässt sich öfters aktualisieren. Somit kommt kein Zoobesitzer zu kurz. Klug ist es, mit einer einfachen Tierart wie dem Blauen Pfau oder den Erdferkeln zu Beginnen. Denn je fortgeschrittener die Tierarten werden, desto bessere Vorrausetzungen sollte dein Arsenal an Barrieren vorweisen können. Sollte der Zoo mal Bankrott gehen, waren die Stunden dennoch nicht umsonst. Du kannst die Tiere ins Handelszentrum verfrachten und behältst die übrigen Erhaltungspunkte. Damit kannst du deinen neuen Zoo planen und Online schalten. Hast Du das System erstmal verinnerlicht wächst dein Zoo ziemlich schnell heran. Dann ist es naheliegend mit den Transportmitteln zu arbeiten. Hier ist das Bau-Menü ähnlich dem Vorgänger Planet Coaster. Hauptsache die Eingänge sind erreichbar und deine Schienen alle untereinander verbunden. Da kann es auch mal passieren das mehrere Stationen mit einander verbunden sind. Diene Besucher werden es dir mit Ihrer Zufriedenheit danken. 

Planet Zoo – Ich will der allerbeste Züchter werden  3

Viele Kritik musste Frontier einstecken was dem Bau-Menü betrifft. Die Steuerung und Platzierung verschiedener Objekte sollen ungenügend sein. Ebenfalls wäre der Wegebau auch zum Vorgänger nicht merklich besser geworden. Das sind alles Punkte die ich nicht nachvollziehen kann. Nach nicht einmal 2 Spielstunden geht dies spürbar einfach. 3 Wochen nach Veröffentlichung habe ich viele Punkte entdeckt die sogar im Detail verbessert worden. Das bauen macht nun noch mehr Spaß. Das Terraforming beeinflusst den Zustand der Bedürfnisse des Tieres. Soweit ich weiß gab es das noch nicht.   

Vom detailgrad der Tiere und Simulation an sich kann ich nur schwärmen. Meine Favoriten sind die kleinen Pandas und Geparden. Schaut euch dazu einfach mal ein Paar Trailer an. Meine Grafikkarte ist nur Mittelmäßig. Dennoch tut es dem Spiel keinen Abbruch.  Ich habe keinen Spielabsturz nach 35 Stunden gehabt, obwohl ich Wetterbeeinflussung mit anhabe. Es fällt hin und wieder Regen oder Schnee. Der Schnee bleibt liegen und verändert deinen Zoo optisch noch mal. Das ist beeindruckend. Auch die Tiere und Menschen reagieren auf das Wetter. Die Tiere flüchten in Ihren Unterschlupf und die Menschen ziehen (falls vorhanden) Ihren Regenschirm. Alles wirkt lebendig.  

Trotz meines mehrmaligen Scheiterns beim Gestalten und dem Bewirtschaften des Tierparks habe ich nach 35 Stunden immer noch Spaß. Ich weiß ich habe noch nicht alles gesehen. Darunter vielleicht 20 Tierarten oder Transportgeschäfte. Ich klemme mich noch weiter dahinter. Ich bin unglaublich Motiviert und möchte der allerbeste Züchter werden. 

Menü schließen